Goldener Geier 2016

Am Freitag, den 10.6., begann am Nachmittag die lange Fahrt nach Geierswalde in Sachsen. Bereits aus den letzten Jahren, in denen wir dort waren, wussten wir, dass uns ein schönes Wochenende bevorsteht. Die Abende verbrachten wir in gemütlicher Runde direkt am See und übernachteten in Zelten.

Am Samstagmorgen fiel unser Blick erstmal auf das glatte und ruhige Gewässer. Für den ganzen Tag war sehr wenig Wind angesagt. Wir konnten zwar rausfahren, allerdings fand keine Wettfahrt statt. Die Zeit vertrieben wir uns in der Zeit mit Baden und dem Vernichten unserer Verpflegung, was allen viel Freude bereitete.

Der Sonntag verlief zuerst ähnlich. Es war wieder kaum Wind angesagt, weswegen auch keiner daran glaubte, noch eine Wettfahrt zu schaffen. Trotzdem fuhren alle raus. Es waren 113 Segler aus Deutschland und Tschechien in den Bootsklassen Optimist, Cadet, 420er und Europe angereist. Es wäre auch sehr schade gewesen, wenn wir keine Wettfahrt mehr geschafft hätten. Aber für einen Moment kam dann doch noch eine frische Brise, die uns einen Start ermöglichte. Danach war ein Vorankommen nur noch durch einige Windfelder möglich. Erschwert wurde unser Segeln durch stark drehende Winde, was für alle eine große Herausforderung darstellte.

Am Ende kann man sagen, dass sich unser Verein in der Bootsklasse Cadet gut durchgesetzt hat. Von 27 Besatzungen erreichten Julia Peters mit Jonas Klugmann den 7. Platz, Muriel Urbanski mit Florentine Heidenreich den 10. und Tom Schülke mit Sten-Ole Heidenreich den 11. Platz.

Herzlich danken wir unseren Trainern und allen engagierten Sportlern unseres Vereins!

Cadet 8996
Julia Peters